Die ostdeutsche Bildungslandschaft bietet eine Vielfalt an innovativen Möglichkeiten der Aus- und Weiterbildung im naturwissenschaftlichen und technischen Bereich. Allein in Berlin gibt es fünf Universitäten, vier technische Fachhochschulen und etliche Weiterbildungsinstitute.

Die T5 JobMesse findet direkt auf dem Gelände des Technologieparks Adlershof statt, wo sechs naturwissenschaftliche Institute der Humboldt-Universität Berlin - (Institut für Informatik, Mathematik, Chemie, Physik, Geographie und Psychologie) angesiedelt sind.

Neben den universitären Bildungseinrichtungen sind im Osten Deutschlands auch andere interessante Ausbildungsstätten z. B. für Technische Assistenten und Chemie- und Biologielaboranten zu finden.

Die deutsche Einheit brachte bessere Bildungschancen für die Menschen in den neuen Bundesländern: Die Zahl der höheren Bildungsabschlüsse ist seit dem Fall der Mauer deutlich gestiegen. Ostdeutsche Schulen und Universitäten punkten regelmäßig in Studien und Rankings im gesamtdeutschen Vergleich. Ein Beispiel sind die Ende 2008 vorgestellte PISA-E-Studie oder die Universitätsvergleiche des Centrums für Hochschulentwicklung.

Zudem nehmen heutzutage im Osten Deutschlands im Vergleich zu früher (1991) erheblich mehr junge Menschen ein Hochschulstudium auf und können auf diese Weise ihre Arbeitsmarktchancen verbessern.

Universitäten und Fachhochschulen in Berlin und den neuen Bundesländern (Auszug)
Schulen für Technische Assistenten

Quelle:

Statistisches Bundesamt 1991a, Statistisches Bundesamt 2009c.
Quelle Bild: © 2010 Wista-Management GmbH - www.adlershof.de