Bench Chemist (w/div/m) Organische und Medizinische Chemie

Einsatzort: Jena

Am Leibniz-Institut für Naturstoff-Forschung und Infektionsbiologie - Hans-Knöll-Institut - (Leibniz-HKI, www.leibniz-hki.de) erforschen wir die Pathobiologie von Mikroorganismen und untersuchen Targets für die Entwicklung neuer Naturstoff-basierter Wirkstoffe. Die Transfergruppe Antiinfektiva sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

Bench Chemist (w/div/m) Organische und Medizinische Chemie

Die Position ist zunächst auf zwei Jahre befristet.

Die Transfergruppe Antiiinfektiva untersucht neue Wirkstoffe gegen vielversprechende Zielstrukturen infektionsrelevanter Erreger. Das Leibniz-HKI ist in der "Wissenschaftsstadt" Jena am Beutenberg-Campus beheimatet und Teil des Exzellenzclusters "Balance of the Microverse". Jena bietet als wirtschaftliches Zentrum Thüringens ein attraktives Umfeld im "Grünen Herzen" Deutschlands mit umfangreichen Freizeit- und Kulturangeboten sowie beruflichen Perspektiven.

Was Sie erwartet:

  • Sie unterstützen als Teammitglied Projekte oder Teilprojekte unter Anleitung eines erfahrenen Medizinal-Chemikers
  • Sie führen chemische Synthesen für die Entwicklung neuer Antiinfektiva durch und charakterisieren neue Substanzen mittels spektroskopischer und chromatographischer Methoden
  • Die systematische Erarbeitung von Ergebnissen und routinemäßige Dokumentation in einem elektronischen Laborjournal gehören zu Ihrem Verantwortungsgebiet
  • Sie lösen technische Problemstellungen mit Hilfe modernster Laborausstattung und entwickeln dabei innovative Ansätze, um konkrete Ziele innerhalb eines Projektrahmens zu erreichen
  • Die Qualifizierung und Überwachung von Laborgeräten sowie allgemeine Labortätigkeiten übernehmen Sie proaktiv
  • Sie sind aktiv bei der Erstellung von Plänen, Berichten und Standardarbeitsanweisungen (SOP) eingebunden

Ihr Profil:

  • Im Rahmen Ihrer Ausbildung als Chemielaborant, Bachelor oder Master in Chemie, Pharmazie oder einem anderen Studiengang mit synthetisch-organischem Fokus haben Sie Erfahrung in der mehrstufigen Synthese einschließlich Aufbereitung, Trennung und Analyse gesammelt
  • Sie verfügen über Labor-Erfahrung im Bereich organischer Chemie (z.B. Schlenk-Technik, Extraktion, Destillation, Kristallisation, Flash Chromatographie, etc.).
  • Gutes technisches Verständnis im Umgang mit analytischen Geräten (z.B. UHPLC-MS) haben sie erworben
  • Sie sind offen für neue Techniken und stellen sich gerne neuen Aufgaben.
  • Selbständiges Arbeiten, Eigeninitiative und eine ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit innerhalb einer Arbeitsgruppe sind für Sie selbstverständlich
  • Eine teamorientierte, präzise und organisierte Arbeitsweise sowie gute Deutsch- und Englisch-Kenntnisse zeichnen Ihr Profil aus

Was wir bieten:

  • Eine praxisorientierte und abwechslungsreiche Position mit hervorragenden Zukunftsperspektiven in einem engagierten und innovationsorientierten Team
  • Eine moderne analytische Infrastruktur
  • Eine Vergütung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L, Vollzeit) sowie umfangreiche Qualifizierungsmöglichkeiten

Das Leibniz-HKI strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen am Personal an und fordert qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Weitere Informationen:

Dr. Florian Kloß | +493641 532 1356 | career@leibniz-hki.de

Bewerbung:

Bitte reichen Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, bisherige Arbeiten, Empfehlungsschreiben, Arbeitszeugnisse) über das Bewerbungsportal des Leibniz-HKI ein. Die Ausschreibung endet am 31.10.2022.