Biologisch-Technische/r Assistent/in (m/w/d)

Einsatzort: Köln

MPI

Art der Stelle

Biologisch-Technische/r Assistent/in (m/w/d)

Stellenangebot vom 03.04.2019

Das im Jahr 2008 gegründete Max-Planck-Institut für Biologie des Alterns in Köln ist das Herzstück eines weltweit wohl einmaligen Netzwerkes von Forschungsinstituten im Bereich der Alternsforschung. Anhand verschiedener Modellorga­nismen werden grundsätzliche Fragen des Lebens erforscht: Warum altern Organismen eigentlich? Welche biologischen Vorgänge bestimmen die Lebenszeit und wie laufen sie ab? Das Institut beschäftigt derzeit ca. 300 Mitarbeiter/innen aus circa 30 Nationen verschiedenster Berufsgruppen.

Die Arbeitsgruppe „Autophagie und zelluläre Alterung“ von Dr. Martin Graef untersucht unter Verwendung der Hefe Saccharomyces cerevisiae und von Säugerzellen in Zellkultur die zellulären und metabolischen Zusammenhänge, welche die Autophagie, ein hochkonservierter zellulärer Homöostase und Qualitätskontrollmechanismus, regulieren. Für diese Arbeitsgruppe suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Teilzeit (ca. 25 Wochenstunden), zunächst befristet auf 6 Monate, eine/n Biologisch-Technische/n Assistentin/Assistenten (m/w/d).

Ihre Aufgaben

  • Durchführung von experimentellen, molekulargenetischen Forschungsprojekten im Labor
  • Generelle Arbeiten mit S. cerevisiae (genetische Modifikation, Kultivierung, zellbiologische Analysen)
  • Betreuung automatisierter Arbeitsstationen
  • Dokumentation der Ergebnisse in deutscher und englischer Sprache
  • Allgemeine Laborarbeiten und Labororganisation

Ihre Qualifikationen

  • Abgeschlossene Berufsausbildung als Technische/r Assistent/in (BTA, BioTA, CTA, MTA), LaborantIn oder vergleichbare Qualifikation
  • Mindestens grundlegende Erfahrung in molekularbiologischen & biochemischen Arbeitsmethoden (PCR, Klonierung in E.coli, DNA + Protein Isolation, Western Blotting, etc.) und der Lichtmikroskopie
  • Grundlegende Erfahrung mit Hefearbeiten und automatisierten Systemen sind sehr wünschenswert, aber nicht zwingend erforderlich
  • Gute Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift sowie in MS-Office Anwendungen
  • Ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein, Motivation und Teamfähigkeit

Unser Angebot

Wir bieten Ihnen eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem internationalen Umfeld, ein gutes Arbeits­klima in einem freundlichen Team, die Möglichkeit zur regelmäßigen Fortbildung, eine Vergütung je nach Qualifikation und Erfahrung bis Entgeltgruppe 9B nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes Bund sowie verschiedene Sozial­leistungen. Die Max-Planck-Gesellschaft hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht. Außerdem strebt die Max-Planck-Gesellschaft nach Geschlechtergerechtigkeit und Vielfalt. Wir begrüßen Bewerbungen jedes Hintergrunds.

Ihre Bewerbung

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann senden Sie uns bitte Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen unter der Kennziffer 10-2019 nur online in einer PDF-Datei über unser Bewerbungsportal bis zum 01.05.2019.