Diplom-Ingenieur (Univ.) (w/m/d) Fachrichtung Maschinenbau

Einsatzort: Garching

MPI

Art der Stelle

Diplom-Ingenieur (Univ.) (w/m/d) Fachrichtung Maschinenbau

Stellenangebot vom 10.04.2019

Das Max-Planck-Institut für Plasmaphysik sucht für Forschungsaufgaben in einem internationalen Team aus Wissenschaftlern, Ingenieuren und Technikern im Bereich ITER Technologie & Diagnostik (ITED) einen Diplom-Ingenieur (Univ.) (w/m/d) Fachrichtung Maschinenbau für Prototypentwicklung.

Ihr Aufgabengebiet

  • Mitarbeit bei der Entwicklung und Konstruktion der Bolometer- und Neutralgasmanometerdiagnostik des internationalen Fusionsexperimentes ITER
  • Selbständige Entwicklung und Konstruktion von Baugruppen, Integration dieser Komponenten in ITER sowohl auf System- als auch auf Komponentenebene sowie die Entwicklung, Konstruktion und Erstellung von Fertigungszeichnungen von Prototypkomponenten
  • Durchführung und Dokumentation von Funktionsanalysen, Schnittstellenbeschreibungen, Ausfalleffektanalysen, Verlässlichkeits- und Zugänglichkeitsanalysen dieser Diagnostiksysteme
  • Bei allen Aufgabenbereichen wird die eigenverantwortliche Interaktion mit nationalen und internationalen Partnern erwartet

Das bringen Sie mit

  • Erfolgreich abgeschlossenes Studium in Maschinenbau (U/TU/TH, Master/Diplom) mit guten Kenntnissen aus dem Bereich der Systemanalysen
  • sehr gute Kenntnisse im CAD mittels CATIA V5
  • Erfahrungen aus dem Umfeld von ITER sind von Vorteil
  • Sehr gute Englischkenntnissen in Wort und Schrift sowie einschlägige Berufserfahrung

Das wünschen wir uns

  • Interesse am Prototypenbau von komplexer Technik für die Forschung
  • Engagement, Teamfähigkeit, Gründlichkeit und besondere Zuverlässigkeit

Wir bieten Ihnen

  • Geboten wird eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit im Rahmen europäischer Projekte und in einem internationalen Team.
  • Fort- und Weiterbildung
  • Gleitende Arbeitszeit
  • Betriebliche Altersversorgung
  • Familienservice, Kinderkrippe und Kindergarten am Betriebsgelände
  • Betriebssportangebot
  • Cafeteria und Kantine
  • Vergünstigte Ferienwohnungen in Italien und Österreich über das Sozialwerk des IPP
  • Vergünstigte Tarife bei bestimmten Versicherungen
  • U-Bahnstation U6 direkt vor dem Institut, vergünstigte MVV-Jobtickets
  • Kostenlose Parkplätze auf dem Institutsgelände

Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 14 TVöD.

Die Stelle ist vorerst auf die Projektlaufzeit bis zum 30.04.2022 befristet.

Das IPP hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht. Das IPP will den Anteil von Frauen in den Bereichen erhöhen, in denen sie unterrepräsentiert sind. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Informationen zum Umgang mit Ihren Daten und Ihre diesbezüglichen Rechte finden Sie auf unserer Webseite unter: www.ipp.mpg.de/datenschutz-bewerbung.

Ihre Bewerbung

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer 31/19  an das Max-Planck-Institut für Plasmaphysik, Personalabteilung, Boltzmannstraße 2, 85748 Garching oder an .