Fachkräfte/Beauftragte (m/w/d) für Biologische Arbeitsstoffe/Sicherheit

Einsatzort: Düsseldorf

Illu

Die Heinrich-Heine-Universität in der Landeshauptstadt Düsseldorf ist eine international orientierte Universität im Herzen Europas. Sie bekennt sich zur Idee der autonomen Universität als dem Zentrum der Wissensgesellschaft. Sie steht für Toleranz, Weltoffenheit und Freiheit im Geiste ihres Namenspatrons Heinrich Heine.

Heute finden auf dem modernen Campus rund 35.000 Studierende beste Bedingungen für das akademische Leben. Als Campus-Universität mit kurzen Wegen sind bei uns alle Gebäude inklusive Universitätsklinikum und Fachbibliotheken zentral erreichbar. Unsere Fachbereiche genießen dank überdurchschnittlich vieler Sonderforschungsbereiche einen hervorragenden Ruf. Dazu bietet die Landeshauptstadt Düsseldorf ein attraktives Umfeld mit anerkannt hoher Lebensqualität.

Die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf sucht für die Stabsstelle Arbeits- und Umweltschutz zum nächstmöglichen Zeitpunkt zwei

Fachkräfte/Beauftragte (m/w/d) für Biologische Arbeitsstoffe/Sicherheit

Die Stabsstelle Arbeits- und Umweltschutz (SAUS) berät, unterstützt und sorgt für ein sicheres und umweltgerechtes Arbeiten an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf.

Was sind Ihre Aufgabenschwerpunkte?

  • Beratung und Kontrolle von Instituten, Projektleiterinnen/Projektleitern und Einrichtungen in Bezug auf biologische Arbeitsstoffe, insbesondere in Bezug auf das Gentechnikrecht, die Biostoffverordnung und das Infektionsschutzgesetz
  • Unterstützung bei Anträgen
  • fachliche Schnittstelle zwischen Universität und Behörden
  • Planung und Durchführung von Begehungen und Unterweisungen
  • Erstellung von Berichten und Musterdokumenten
  • Unterstützung bei der Erstellung von gentechnischen Dokumentationen (u.a. Risikobewertung, Betriebsanweisung, Aufzeichnungen)
  • Unterstützung bei der Optimierung von Prozessen

Was erwarten wir?

  • ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom oder Master) im Bereich Naturwissenschaften, Medizin oder einer vergleichbaren Fachrichtung mit einem dem Aufgabenbereich entsprechenden Schwerpunkt; die Voraussetzung wird auch mit einem Masterabschluss an einer Fachhochschule erfüllt oder
  • die Befähigung für die Ämtergruppe der Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt, des umwelttechnischen Dienstes (Laufbahnbefähigung für den ehem. gehobenen Dienst)
  • langjährige Berufserfahrung im Bereich von praktischen Labortätigkeiten und der Gentechnik
  • Qualifikation als Projektleiter/in gem. GenTG sowie Erfahrungen im Bereich der Biostoffverordnung und des Infektionsschutzgesetzes sind wünschenswert
  • lösungsorientierte, selbstständige Arbeitsweise
  • gutes sprachliches Ausdrucksvermögen
  • service- und dienstleistungsorientiertes Handeln
  • Belastbarkeit sowie Bereitschaft zur ständigen Weiterentwicklung Ihrer fachlichen Qualifikation
  • gute Teamfähigkeit, hohe soziale Kompetenz und Bereitschaft, im Bereich des Arbeits- und Umweltschutzes weitere Aufgaben zu übernehmen

Was bieten wir Ihnen?

  • bei einer Einstellung als Tarifbeschäftigte/r erfolgt die Besetzung der Stelle je nach Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen bis zu EG 13 TV-L bzw.
  • Besoldung bis zur Besoldungsgruppe A 13 Landesbesoldungsgesetz Nordrhein-Westfalen (LBesG NRW)
  • eine unbefristete Besetzung der Stelle in Vollzeit mit derzeit 39,83 bzw. 41 Wochenstunden
  • einen zukunfts- und standortsicheren Arbeitsplatz mit hervorragenden sowie familienfreundlichen Rahmenbedingungen (z. B. Ferienfreizeitangebote für Kinder und flexible Arbeitszeiten)
  • eine interessante, kreative, eigenverantwortliche, vielseitige und durch Ihr persönliches Engagement zu gestaltende Aufgabe in Düsseldorf innerhalb eines kollegialen Umfelds sowie
  • alle Vorteile der (Sozial-)Leistungen des öffentlichen Dienstes: z. B. eine jährliche Sonderzahlung, die Zahlung der vermögenswirksamen Leistungen und eine zusätzliche Altersvorsorge der Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL)

Die Beschäftigung ist grundsätzlich auch in Teilzeit möglich, sofern nicht im Einzelfall zwingende dienstliche Gründe entgegenstehen.

Frauen werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen und diesen Gleichgestellten im Sinne des SGB IX sind erwünscht.

Für Rückfragen zum Anforderungsprofil der Stelle steht Ihnen gern der Leiter der Stabsstelle Arbeits- und Umweltschutz, Herr Palm (Tel. 0211 81 15222), zur Verfügung.

Auskünfte zum Ausschreibungsverfahren erteilt Ihnen gern Frau Voß (Tel. 0211-81 12784).

Weitere Informationen zur Vergütung finden Sie u.a. unter: www.finanzverwaltung.nrw.de/bezuegetabellen

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann richten Sie bitte Ihre aussagefähige und vollständige Bewerbung unter Angabe der Kennziffer 128 T 19 - 3.2 bis zum 28.06.2019 per E-Mail an
bewerbungsmanagement@hhu.de
oder auf dem Postweg an:

Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
Dezernat Personal
40204 Düsseldorf