Forschungskoordinator*in (m/w/d)

Einsatzort: Magdeburg

MPI

  • Struktur- und Zellbiologie
  • Chemie
  • Komplexe Systeme

Art der Stelle

Forschungskoordinator*in (m/w/d)

Stellenangebot vom 01.06.2022

Das Max-Planck-Institut für Dynamik komplexer technischer Systeme in Magdeburg erforscht die systemtheoretischen und systemtechnischen Grundlagen der Ingenieurwissenschaften, wobei der Fokus auf chemischen und biotechnologischen Prozessen sowie Systemen für die Nutzung erneuerbarer Energien liegt. Derzeit arbeiten am Institut mehr als 230 Beschäftigte aus allen Teilen der Welt. Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt (vorbehaltlich der Stellenfreigabe) eine*n  Forschungskoordinator*in (m/w/d) mit der Vergütungsgruppe TVöD E14.

Sie unterstützen den/die Geschäftsführenden Direktor*in (GfD) bei der Führung der laufenden wissenschaft­lichen Angelegenheiten des Instituts und sind Ansprechpartner*in für das gesamte Kollegium des Instituts.

Ihre Aufgaben

  • Vorbereitung von Sitzungen des Kollegiums zusammen mit der bzw. dem GfD und Erarbeitung von Beschlussvorlagen.
  • Koordination der Vorbereitung und Durchführung von Institutsbegehungen durch den wissenschaftlichen Fachbeirat.
  • Unterstützung des Kollegiums in allen Fragen der Dokumentations- und Berichtspflicht.
  • Beratung der Institutsleitung bei der mittel- und langfristigen Forschungsplanung.
  • Vorbereitung und Koordination bei der Kooperation und Vernetzung mit Universitäten sowie nationalen und internationalen Forschungseinrichtungen.
  • Koordination und Organisation des Instituts-Kolloquiums und weiterer zentraler wissenschaftlicher Veranstaltungen.
  • Erstellung von Materialien zur Darstellung der wissenschaftlichen Arbeit des Instituts unter Berücksichtigung unterschiedlicher Zielgruppen.
  • Betreuung der Webseiten des Institutes und der sozialen Medien in Abstimmung mit der Pressestelle.
  • Beratung und Unterstützung der Wissenschaftler*innen des Instituts bei Forschungsanträgen und bei der Drittmitteleinwerbung; sie bzw. er ist mit Kontaktpflege zu nationalen und internationalen forschungsfördernden Institutionen beauftragt, dient als Kontaktperson und ist EU-Beauftragte bzw. EU-Beauftragter des Instituts.

Ihr Profil

  • Ein erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium in den Ingenieur- oder Naturwissenschaften. Eine Promotion ist erwünscht, aber nicht zwingend erforderlich.
  • Erfahrungen im Bereich des Wissenschaftsmanagements sowie in der Antragstellung und Koordination interdisziplinärer wissenschaftlicher Projekte.
  • Ausgeprägtes Organisationsvermögen.
  • Hervorragende kommunikative Fähigkeiten, Sozialkompetenz und Erfahrung im Umgang mit sozialen Medien.
  • Strukturierte und selbstständige Arbeitsweise.
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift.
  • Führungserfahrung ist von Vorteil.

Unser Angebot

Wir bieten eine Anstellung in einem modern ausgestatteten und verkehrsgünstig an der Elbe gelegenen Institut in der grünen Landeshauptstadt Magdeburg. Sie erwartet eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem zukunftsorientierten Umfeld. Die Vergütung erfolgt nach TVöD Bund, entsprechend Ihrer Qualifikation und Berufserfahrung in der Entgeltgruppe 14. Daneben werden die Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes gewährt, wie z. B. 30 Tage Urlaub und eine zusätzliche Altersversorgung (VBL).

Das Institut liegt in unmittelbarer Nachbarschaft des Campus der Otto-von-Guericke Universität Magdeburg und des Wissenschaftshafens, der sich seit Jahren dynamisch entwickelt und über eine ausgezeichnete Infrastruktur verfügt. Dazu gehören u.a. eine Campusmensa sowie diverse Sport- und Freizeitmöglichkeiten vor Ort. Um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu erhöhen, bieten wir flexible Arbeitszeiten (Gleitzeit).

Die Max-Planck-Gesellschaft ist bemüht, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbun­gen schwerbehinderter Menschen sind daher ausdrücklich erwünscht.

Die Max-Planck- Gesellschaft strebt nach Geschlechtergerechtigkeit und Vielfalt. Ferner will die Max-Planck-Gesellschaft den Anteil von Frauen in den Bereichen erhöhen, in denen sie unterrepräsentiert sind. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert sich zu bewerben. 

Ihre Bewerbung

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis zum 03.07.2022, die unter der Kennziffer FK/22 an folgende Adresse gerichtet werden sollte:

Max-Planck-Institut für Dynamik komplexer technischer Systeme
Personalabteilung
Sandtorstr. 1
39106 Magdeburg

Die Einreichung sollte in elektronischer Form als ein PDF an erfolgen.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte mit der genannten Kennziffer an das Büro des Geschäftsführenden Direktors, Prof. Dr. Peter Benner:

Bitte beachten Sie die Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten.