Haustechniker*in MSR/Fachkraft für Arbeitssicherheit (m/w/d)

Einsatzort: Jena

MPI

  • Mikrobiologie & Ökologie
  • Geo- und Klimaforschung

Art der Stelle

Haustechniker*in MSR/Fachkraft für Arbeitssicherheit (m/w/d)

Stellenangebot vom 06.01.2022

Das Max-Planck-Institut für Biogeochemie (MPI-BGC) in Jena widmet sich der interdisziplinären Grundlagenforschung im Bereich der Erdsystemwissenschaften mit dem Schwerpunkt Klima und Ökosysteme. Das international renommierte Institut mit derzeit rund 230 Beschäftigten begeht im Jahr 2022 sein 25-jähriges Jubiläum. Jena ist für High-Tech-Industrie, international renommierte Forschungseinrichtungen und eine moderne Universität bekannt. Es verfügt aber auch über eine schöne Naturkulisse im grünen Saaletal mit steilen Kalksteinhängen. Die Stadt Jena hat eine aktive Studentenszene und ein vielfältiges kulturelles Leben. Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Haustechniker*in MSR/Fachkraft für Arbeitssicherheit (m/w/d) in Vollzeit, Teilzeit möglich, unbefristet.

Hintergrund und Positionsbeschreibung:

Das Max-Planck-Institut für Biogeochemie ist seit über zwanzig Jahre gewachsen und hat sich durch mehrere Außenstellen in Isserstedt, im ICOS Labor, im TCF sowie im IT-Paradies entsprechend vergrößert. Wir suchen Sie als Verstärkung des Haustechnikteams, zur Bewältigung aller anstehenden Instandhaltungs-, Wartungs-, Bauunterhalts- und Baumaßnahmen, um unsere anspruchsvolle Forschung weiterhin auf höchstem Niveau halten zu können. Besondere Schwerpunkte sind hierbei die Optimierung der MSR und die Übernahme der Aufgaben als Fachkraft für Arbeitssicherheit am Institut sowie an unseren Forschungsstationen.

Ihre Aufgaben:

  • Betreuen der Infrastruktur des Instituts sowie der Außenstellen. Übernahme von Reparatur- und Änderungsarbeiten sowie der Beauftragung, Koordination, Überwachung, Abnahme und Abrechnung von zyklischen Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten, zum Teil sicherheitsrelevanter Anlagen, nach Wartungs- oder Rahmenverträgen
  • Kontrolle, Erhalt und Herstellung des ordnungsgemäßen und funktionsfähigen Zustandes von Teilen der Gebäudetechnik, wie z. B. des EIB, der MSR, der BMA, der RWA, der SÜLA und Audio- Videotechnik in Zusammenarbeit mit den anderen Mitarbeitern der Haustechnik
  • Betreuung und Pflege der gebäudetechnischen Steuerungsanlagen
  • Visualisierung der Gebäudeleittechnik (GLT)
  • Instandhaltung, Reparatur der Feldgeräte (elektromechanische und pneumatische Antriebe)
  • Instandhaltung, Reparatur der Ansteuerung (Schaltschränke, System Deos.AG/Messner Miles)
  • Programmierung (FUP XL2)/Optimierung der Anlagen sowie deren Regelung und Steuerung/Visualisierung (DEOS OpenWeb/Messner Miles)
  • Wartung, Instandhaltung der Funktionalität der medientechnischen Anlagen des Instituts und des Umfeldes inkl. aller Leitungsnetzte, Wasser, Abwasser, Wärme, Kälte, der raumluft-technischen Anlagen, Laborequipment/Abzüge/Gefahrstoff- und Sicherheitsschränke,  Sonderklimakammern, Klimasplit- und Kälteanlagen, zentrale Drucklufterzeugung sowie der zentralen und dezentralen Gasversorgung
  • Fachkraft für Arbeitssicherheit: Aufgaben gemäß Gesetz über Betriebsärzte, Sicherheits- Meister, Techniker oder Ingenieure und andere Fachkräfte für Arbeitssicherheit in Verbindung mit den berufsgenossenschaftlichen Vorschriften Grundsätze der Prävention (DGUV 1) und Betriebsärzte und Fachkräfte für Arbeitssicherheit (DGUV 2)

Ihr Profil:

  • Erfolgreich abgeschlossene Aus- bzw. Weiterbildung zum/zur staatlich geprüften Techniker*in auf dem Gebiet der Elektrotechnik oder vergleichbare Qualifikationen
  • Mindestens dreijährige praktische Erfahrungen in der Elektrotechnik oder in vergleichbaren Fachgebieten
  • Erfahrung in Betrieb und Werterhaltung von haustechnischen Anlagen
  • Erfahrungen in der Tätigkeit für wissenschaftliche Forschungseinrichtungen
  • Erfahrungen in der Umsetzung sicherheitsrelevanter und medientechnischer Konzepte
  • Bereitschaft zur Ausbildung zur Fachkraft für Arbeitssicherheit
  • Teamfähigkeit und Interesse an der Zusammenarbeit in einem kleinen Team
  • Gründliche und selbstständige Arbeitsweise bei termingerechter und verlässlicher Aufgabenerledigung

Unser Angebot:

Wir bieten ein spannendes Arbeitsumfeld in einem motivierten und engagierten Team mit kurzen Dienstwegen in einem hochkomplexen und modernen Institut. Der Arbeitsplatz ermöglicht die Mitarbeit in einem internationalen wissenschaftlichen Betrieb mit vielfältigen Fortbildungsmöglichkeiten bei attraktiven Rahmenbedingungen (z. B. gleitende Arbeitszeit). Der Arbeitsort befindet sich am Campus Beutenberg und ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln sehr gut zu erreichen. Teilzeitarbeit ist grundsätzlich möglich. Die Eingruppierung erfolgt bei Erfüllung der tariflichen Voraussetzungen nach TVöD Bund; zusätzlich gewähren wir eine Altersversorgung in Anlehnung an den öffentlichen Dienst (VBL).

Die Max-Planck-Gesellschaft bemüht sich um die Gleichstellung von Frauen und Männern und um Vielfalt. Sie will den Anteil von Frauen in den Bereichen erhöhen, in denen sie unterrepräsentiert sind. Frauen werden daher ausdrücklich ermutigt, sich zu bewerben. Wir begrüßen Bewerbungen aus allen Bereichen. Die Max-Planck-Gesellschaft hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen von Schwerbehinderten sind ausdrücklich erwünscht.

Ihre Bewerbung:

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann senden Sie uns bitte Ihre Bewerbung mit Anschreiben, Lebenslauf sowie Namen und Kontaktinformationen zweier Referenzen per E-Mail zusammengefasst in einer PDF-Datei (max. 10 MB) bis zum 31. Januar 2022 unter Angabe der Kennziffer 02/2022 an oder an das

Max-Planck-Institut für Biogeochemie
Personalbüro: Kennwort “Haustechniker MSR/Fachkraft für Arbeitssicherheit”
Hans-Knöll-Straße 10
07745 Jena

Wir bitten darum, keine Bewerbungsmappen zu verwenden, sondern ausschließlich Kopien einzureichen, da Ihre Unterlagen nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens datenschutzgerecht vernichtet werden. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!