IT-Security Specialist (m/w/d) − Informationssicherheit (60/22)

Einsatzort: Berlin

Wir sind das Public-Health-Institut für Deutschland. Unser Ziel ist es, die Bevölkerung vor Krankheiten zu schützen und ihren Gesundheitszustand zu verbessern. Daran arbeiten und forschen im Robert Koch-Institut jeden Tag gemeinsam 1.300 Menschen aus 90 verschiedenen Berufen und mehr als 50 Nationen.

Wir suchen im Team der Informationssicherheit ab nächstmöglichem Zeitpunkt eine/-n

IT-Security Specialist (m/w/d) − Informationssicherheit


(je nach Qualifikation und Erfahrung bis E 12 TVöD + Zulagen)

Die Position ist unbefristet.
Der Arbeitsplatz befindet sich in Wildau nahe Berlin.

Ihre Aufgaben

Mitwirkung und Weiterentwicklung des Informationssicherheitsmanagements, insbesondere:

  • Durchführung von IT-Grundschutz-Checks, Erstellung von Konzepten und Richtlinien, Beratung der Fachbereiche
  • Unterstützung bei Planung, Steuerung und Durchführung von Projekten im Themenfeld IT und IT-Sicherheit
  • Zusammenarbeit mit allen internen Stakeholdern im Bereich der IT-Sicherheit
  • Untersuchung, Verfolgung, Dokumentation und Lösung (komplexer) IT-Sicherheitsvorfällen
  • Risikoanalyse, Maßnahmenplanung sowie deren Effektivitätskontrolle gemäß IT-Grundschutz

Weitere Tätigkeiten, insbesondere:

  • Bearbeitung hausinterner Tickets zu Fragen der Informationssicherheit und im Rahmen von Freigabeprozessen von Software
  • Dokumentation von Fachverfahren sowie deren Weiterentwicklung
  • Führung der Vorfallsdatenbank

Ihr Profil

Formale Voraussetzungen

  • ein abgeschlossenes Hochschulstudium (FH-Diplom, Bachelor) im Bereich IT-Sicherheit, Informatik oder in einem gleichwertigen Studiengang
    ODER
  • ein abgeschlossenes Hochschulstudium (FH-Diplom, Bachelor) in einer anderen Fachrichtung mit mehrjähriger Berufserfahrung im Bereich der IT, vorzugsweise IT-Sicherheit

Bei ausländischen Bildungsqualifikationen benötigen wir einen Nachweis über die Gleichwertigkeit mit einem deutschen Abschluss.

Kenntnisse und Erfahrungen

  • zur BSI-Schriftenreihe zum IT-Grundschutz und/oder der ISO 2700x
  • mit dem Betriebssystems Windows
  • in der Projektarbeit, vorzugsweise im Bereich der IT-Sicherheit

Zusätzlich wünschenswert

  • Berufserfahrung im Bereich Informationssicherheit
  • Kenntnisse weiterer Betriebssysteme, wie Linux, iOS, Android
  • Erfahrung im Bereich Industrial Security
  • Kenntnisse in speziellen Bereichen wie Cloud-Sicherheit oder Penetrationstests
  • Erfahrungen bei der Vorbereitung, Durchführung und Evaluierung von Schulungs- und Sensibilisierungsmaßnahmen

Weitere Voraussetzungen

  • Sprachkenntnisse (CEFR-Niveau): Deutsch C2, Englisch mindestens B2
  • Bereitschaft für eine erweiterte Sicherheitsüberprüfung nach § 9 Sicherheitsüberprüfungsgesetz (SÜG)

Damit überzeugen Sie uns

  • Lernfähigkeit und die Bereitschaft, zusätzliches Wissen zu erwerben
  • Kommunikationsfähigkeit und ein freundliches Auftreten, auch in angespannten und schwierigen Situationen
  • Projektplanungskompetenz und eine strukturierte sowie lösungsorientierte Arbeitsweise
  • Kooperationsfähigkeit und ein ausgeprägtes Teamgefühl
  • Serviceorientierung mit einem hohen Maß an Verantwortungsbewusstsein

Das zeichnet uns aus

  • Gelebte Verantwortung:
    Wir bieten einen Job, mit dem Sie einen Unterschied machen. Als Deutschlands wichtigstes Public-Health-Institut können wir viel bewegen.
  • Teamwork und Zusammenhalt:
    Unsere Ziele erreichen wir nur gemeinsam. Daher legen wir großen Wert auf respektvolles Miteinander und eine offene Feedback-Kultur.
  • Flexibilität und Arbeit:
    Wir gehen mit der Zeit und bieten individuelle, flexible Arbeitszeitmodelle, 30 Urlaubstage im Jahr und die Möglichkeit auch für längere Auszeiten.
  • Mobilität: Mobiles Arbeit gehört für uns zum beruflichen Alltag, für die Fahrt ins Büro gibt es ein Jobticket und für kurze Wege auch Dienstfahrräder.
  • Arbeit, Familie und mehr: Familienservice, Kitaplätze, Gleitzeit:
    Das Leben ist bunt und unsere Angebote sind es auch, so divers wie unsere Beschäftigten selbst.
  • Freizeitangebote und Events:
    Ob Teamsport, Entspannungskurs oder Cinema-Club, bei uns kommt auch die Freizeit nicht zu kurz. Gemeinsame Events? Auch die gibt es regelmäßig!
  • Fort- und Weiterbildung:
    Wir können nur gemeinsam wachsen. Daher unterstützen wir Ihre berufliche, akademische und persönliche Weiterentwicklung.
  • Top Ausstattung:
    Bereichernde Arbeitserfahrungen und modernes Equipment für vielfältige Forschung und Administration.

Wir leben Chancengleichheit und begrüßen alle Menschen in allen Dimensionen von Diversität.

Deshalb gewährleisten wir die berufliche Gleichstellung. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Das Bundesministerium für Gesundheit kann im Rahmen seiner aufsichtsrechtlichen Befugnisse im Einzelfall Einblick in Ihre Bewerbungsunterlagen nehmen. Ihre Daten werden nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens gelöscht.

Sie haben Lust auf eine neue Herausforderung?

Werden Sie Teil der RKI-DNA! Wir freuen uns auf Sie.

Online Bewerbung

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung unter www.interamt.de.
Bitte bewerben Sie sich über das Stellenportal des Öffentlichen Dienstes Interamt unter der StellenID 801628 / Kennziffer 60/22 bis zum 03.07.2022.

Weitere Informationen: www.rki.de

Ansprechpartnerin: Vanessa Gkaktsi