Leiter Analytische Entwicklung Parenteralia (m/w/d)

Einsatzort: Rheinland-Pfalz

Innovation und Wachstum erfolgreich gestalten!

Als hoch innovatives unabhängiges Unternehmen der pharmazeutischen Industrie entwickelt unser Auftraggeber spezielle Darreichungsformen für Arzneimittel unterschiedlicher Indikationsgebiete, die global vertrieben werden. Mit rund 1.200 Mitarbeitern in Deutschland und den USA wurde im Jahr 2017 ein Umsatz von mehr als 300 Mio. € erwirtschaftet. Für die Weiterentwicklung einer neuen Technologieplattform in der Tochtergesellschaft suchen wir im Rahmen einer Nachfolgeregelung für den Standort in Rheinland-Pfalz eine überzeugende Persönlichkeit als

Leiter Analytische Entwicklung Parenteralia (m/w/d)

Von der Entwicklung und Validierung analytischer Methoden für biologische Wirkstoffe und parenterale Darreichungsformen bis zur Freigabe- und Stabilitätsanalytik übernehmen Sie mit der Unterstützung durch aktuell einen Laborleiter und drei Laboranten die entwicklungsbegleitende Methodenentwicklung und helfen so, neue Produkte zur Marktreife zu führen. Dabei bestimmen Sie Identität, Gehalt, Reinheit und Freisetzung von Wirk- und Hilfsstoffen und verantworten die Dokumentation nach cGMP wie auch die Einhaltung aller regulatorischen Anforderungen (EU-Richtlinien, FDA, ICH etc.). Des Weiteren fungieren Sie als kompetenter Ansprechpartner für externe Kooperationspartner, (inter)nationale Behörden sowie Auftragslabore in allen analytischen Fragestellungen und verfassen den analytischen Part von IMPDs.

Auf Basis eines erfolgreich abgeschlossen naturwissenschaftlichen Hoch- oder Fachhochschulstudiums, idealerweise mit anschließender Promotion, haben Sie mehrere Jahre Berufs- und Führungserfahrung in der Pharmaindustrie, einem pharmazeutischen Auftragslabor oder einem Biotech-Unternehmen gesammelt. Sie verfügen über fundierte analytische Kenntnisse in einem breiten Spektrum an Analysetechniken (HPLC, UPLC, MS, MALDI-TOF, ELISA, Bioanalyser, Bioassays). Persönlich überzeugen Sie durch Beharrlichkeit, Kreativität, eine flexible Denkweise sowie ausgeprägte logisch-analytische Fähigkeiten. Darüber hinaus zeichnen Sie sich durch ein hohes Maß an Kommunikationsgeschick, Durchsetzungsvermögen, Teamfähigkeit, Führungsstärke wie auch gute Projektmanagementkompetenzen aus. Ihre Arbeitsweise ist pragmatisch und zielorientiert sowie gründlich. Fließende Englisch- und Deutschkenntnisse werden vorausgesetzt.

Wenn es Sie reizt, einen stetig wachsenden Geschäftsbereich maßgeblich mitzugestalten, dann senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Gehaltsvorstellungen, Zeugniskopien) unter Angabe der Kennziffer MA 16.943-T5 an Frau Nicole Tribowski in unserem Backoffice (nicole.tribowski@ifp-online.de). Für telefonische Informationen stehen Ihnen Frau Nadine Berger (0221/20506-125) und Herr Dr. Marc Stapp (0221/20506-145) gern zur Verfügung. Die vertrauliche Behandlung Ihrer Bewerbung sichern wir Ihnen zu.

Biopharmazeutika Biopharmaka Biologica Biologics Biomoleküle Makromoleküle Methodenoptimierung Biopolymere Proteine Polyamide Polysaccharide Polyacetalen Lignin Polyterpenen Polyolefinen Polymerchemie Makromolekulare Chemie Hochmolekulare Verbindungen Entwicklungsanalytik Organische Chemie Analytik analytical development Regulatory Affairs Forschung Lifte Science Labor Arzneimittelzulassung Qualitätssicherung Pharma Pharmazie Biotechnologie Pharmazeut Pharmazeutika Apotheker Qualitätskontrolle Medizintechnik Biologie Chemie Biologe Chemiker Medizin Mediziner Naturwissenschaftler 6068 Koblenz 55116 Mainz 67059 Ludwigshafen Rheinland-Pfalz ax84668by