Maschinenbautechniker (m/w/d)

Einsatzort: Garching

MPI

Art der Stelle

Maschinenbautechniker (m/w/d)

Stellenangebot vom 16.04.2019

Mit rund 1100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist das Max-Planck-Institut für Plasmaphysik (IPP) in München (Garching) und Greifswald das größte Zentrum für Fusionsforschung in Europa. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des IPP wollen die Energiegewinnung der Sterne imitieren und die Kernfusion zu einer unerschöpflichen, sicheren Energiequelle der Zukunft entwickeln.

Das Max-Planck-Institut für Plasmaphysik sucht für die Arbeitsgruppe Neutralinjektion im Bereich ITER Technologie & Diagnostik einen Maschinenbautechniker (w/m/d).

Die Arbeitsgruppe betreibt und entwickelt Neutralteilchen-Heizungen für Fusionsexperimente. Am Garchinger Großexperiment ASDEX Upgrade ist die Neutralteilchen-Heizungen mit 20 MW die leistungsstärkste der Plasmaheizungen und ihre Verfügbarkeit ist für den Experimentierbetrieb essenziell.

Ihr Aufgabengebiet

Ihre Tätigkeit umfasst die Instandhaltung und die kontinuierliche technische Weiterentwicklung dieser technisch komplexen Systeme, um die hohen Ansprüchen an die Zuverlässigkeit der Anlage erfüllen zu können. Eine vakuumgerechte und präzise Montage von Ionenquellen, Extraktionssystemen u.ä. gehören ebenso zu Ihrem Aufgabenfeld wie die regelmäßige Wartung und die zügige Reparatur im Störungsfall

Das bringen Sie mit

  • eine Ausbildung zur/m staatlich geprüften Techniker/in aus dem Bereich Maschinenbau
  • Erfahrung bei der vakuumgerechten Montage sowie ein sicherer Umgang in der Helium-Lecksuche werden vorausgesetzt
  • Erfahrungen in der mechanischen Bearbeitung (Drehen, Fräsen), um in der bereichseigenen Werkstatt kurzfristig Ersatzteile selbst anfertigen zu können, sind von Vorteil
  • Englischkenntnisse sind erwünscht, aber nicht erforderlich

Wir bieten Ihnen

  • Interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem wissenschaftlichen Umfeld mit einem internationalen Team von Physikern und Ingenieuren
  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Gleitende Arbeitszeiten
  • Betriebliche Altersversorgung
  • Familienservice, Kinderkrippe und Kindergarten am Betriebsgelände
  • Betriebssportangebot
  • Cafeteria und Kantine
  • Vergünstigte Ferienwohnungen in Italien und Österreich über das Sozialwerk des IPP
  • Vergünstigte Tarife bei bestimmten Versicherungen
  • U-Bahnstation U6 direkt vor dem Institut, vergünstigte MVV-Jobtickets
  • Kostenlose Parkplätze auf dem Institutsgelände

Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD Bund).

Das IPP hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht. Das IPP will den Anteil von Frauen in den Bereichen erhöhen, in denen sie unterrepräsentiert sind. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Informationen zum Umgang mit Ihren Daten und Ihre diesbezüglichen Rechte finden Sie auf unserer Webseite unter: www.ipp.mpg.de/datenschutz-bewerbung.

Ihre Bewerbung

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer 33/19 an das Max-Planck-Institut für Plasmaphysik, Personalabteilung, Boltzmannstraße 2, 85748 Garching oder an .