Postdoc - Gesundheitsökonomie- Diabetesforschung (m/w/d)

Einsatzort: Garching

<form action="" method="post">
Wissenschaft
Das Helmholtz Zentrum München verfolgt als Deutsches Forschungszentrum für Gesundheit und Umwelt das Ziel, personalisierte Medizin für die Diagnose, Therapie und Prävention weit verbreiteter Volkskrankheiten wie Diabetes mellitus, Allergien und chronische Lungenerkrankungen zu entwickeln. Dafür untersucht es das Zusammenwirken von Genetik, Umweltfaktoren und Lebensstil.

Bei uns finden Sie ein pulsierendes internationales wissenschaftliches Umfeld vor. Mit renommierten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern sowie einer hervorragenden Infrastruktur leisten Sie einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung der Lebensqualität der Menschen.

Das Institut für Gesundheitsökonomie und Management im Gesundheitswesen untersucht Ansätze zur Verbesserung der Wirksamkeit und Wirtschaftlichkeit der Gesundheitsversorgung. Unter Verwendung empirischer Methoden werden ökonomische und sozioökonomische Themen sowie Managementaspekte und neue Technologien auf Sektoren-, Gesundheitssystem- und Populationsebene untersucht.

In der Arbeitsgruppe für Ökonomie und Management von Diabetes suchen wir ab sofort eine/n

Postdoc - Gesundheitsökonomie- Diabetesforschung (m/w/d) 2019/0370

Ihre Aufgaben

Sie werden

  • bei der Konzeption, Planung und Durchführung von laufenden und neuen Forschungsprojekten mitwirken
  • statistische Analysen mit verschiedenen Datenkörpern (u.a. Kassendaten, Surveydaten) durchführen und die Ergebnisse in Publikationen aufbereiten
  • eigenständig Studenten betreuen
  • die Möglichkeit haben im Rahmen der Themenschwerpunkte der Arbeitsgruppe ein eigenes Forschungsprofil zu entwickeln

Ihre Qualifikation

  • Promotion/Master-Abschluss in den Disziplinen Gesundheitsökonomie, Versorgungsforschung, Public Health, Epidemiologie oder Statistik
  • gute Expertise im Bereich der empirischen Datenanalyse, oder Entscheidungsanalyse/Modellierung
  • Vorerfahrung im Forschungsbereich von nicht übertragbaren Krankheiten
  • Erfahrung in der Durchführung von Projekten oder Bereitschaft zur Übernahme von Projekten
  • Team-orientierter Arbeitsstil und Freude an der Zusammenarbeit in einem interdisziplinären Team

Wir bieten Ihnen

Eine anspruchsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit mit Freiräumen für Ihre Neugier und Kreativität. Mit umfangreichen und zielgerichteten Fortbildungsmaßnahmen und Karriereprogrammen fördern wir Ihre persönliche Weiterentwicklung. Die Vereinbarkeit von Privatleben und Beruf unterstützen wir mit flexiblen Arbeitszeitmodellen, betrieblichem Gesundheitsmanagement, KITA, Elder Care sowie weiteren Beratungs- und Unterstützungsmöglichkeiten.

Der Standort München gilt mit seinen zahlreichen Seen und umgeben von den Alpen als eine der lebenswertesten Städte weltweit. Mit seinen erstklassigen Universitäten und Forschungsinstituten wird eine pulsierende und intellektuelle Atmosphäre geschaffen.

Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TV EntgO Bund).

Die Stelle ist auf zwei Jahre befristet, eine längere Perspektive ist unter gewissen Umständen möglich.

Als Träger des Total E-Quality Prädikats fördern wir die Chancengleichheit. Um den Anteil von Frauen in Führungspositionen zu erhöhen, freuen wir uns über entsprechende Bewerbungen. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Neugierig? Falls Sie noch Fragen haben, hilft Ihnen gerne Dr. Michael Laxy unter +49 89 3187-4175 weiter.

Wir freuen uns auf Ihre vollständigen Bewerbungs­unterlagen über unseren Online-Bewerberfragebogen bis spätestens 15.12.2019.

Dr. Michael Laxy
Telefon: +49 89 3187-4175

Helmholtz Zentrum München
Deutsches Forschungszentrum für Gesundheit und Umwelt (GmbH)
Institut für Gesundheitsökonomie und Management im Gesundheitswesen
Parkring 11

85748 Garching bei München

Das Helmholtz Zentrum München ist Teil der Helmholtz-Gemeinschaft, Deutschlands größter Wissenschaftsorganisation. Insgesamt arbeiten derzeit 40.000 Menschen in 19 naturwissenschaftlich-technischen und medizinisch-biologischen Forschungszentren. Das jährliche Budget der Helmholtz-Gemeinschaft beläuft sich auf rund 4,7 Milliarden Euro.
</form>