Techn. Assistent/in (BTA, CTA)

Einsatzort: Dresden

Am Center for Regenerative Therapies Dresden (CRTD), einem Institut des Center for Molecular and Cellular Bioengineering (CMCB), ist an der Professur für Neuronale Entwicklung und Regeneration (Prof. Catherina Becker) zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

Techn. Assistent/in (BTA, CTA)

(bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen E 9a TV-L)

zu besetzen. Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf hat einen hohen Stellenwert. Die Stelle ist grundsätzlich auch für Teilzeitbeschäftigte geeignet. Bitte vermerken Sie diesen Wunsch in Ihrer Bewerbung.

Das CMCB ist eine Zentrale Wissenschaftliche Einrichtung und bildet das administrative Dach für die Institute BIOTEC, B CUBE und CRTD. Das CRTD besteht aus einem Netzwerk von mehr als 80 Forschungsgruppen, die in den Gebieten Hämatologie, Diabetes, Neurodegenerative Erkrankungen und Knochenregeneration forschen und versuchen, die Grundlagen für neuartige Diagnosen und Therapiemöglichkeiten zu schaffen.

Aufgaben: Laborarbeit im Rahmen des Forschungsprojektes "Endogene Stammzellen im Rückenmark des Zebrabärblings". Dazu gehören: Durchführung und Auswertung von Wirkstoff- und/oder genetischen Screens, Embryo-Präparationen, Durchführung von in-situ Hybridisierungen + Antikörperfärbung als Standardmethoden, Molekularbiologische Techniken mit DNA/RNA (Klonierung, RNA-Synthese), Unterstützung der Wissenschaftler/innen bei Tierexperimenten, Beratung der Wissenschaftler/innen bezüglich des Einsatzes bestimmter Methoden sowie Herstellung und Erhaltung von transgenen Linien: Generierung von Mutantenlinien mit Hilfe der CRISPR/Cas9-Technologie, Erhaltung von transgenen Fischlinien, Herstellung von neuen transgenen Linien (DNA-Injektionen), allgemeine Labororganisation.

Voraussetzungen: erfolgreicher Abschluss als BTA/CTA mit staatlicher Anerkennung oder Laborant/in mit Abschlussprüfung mit gleichwertigen Kenntnissen und Erfahrungen sowie mindestens zwei Jahren Berufserfahrung. Aufgrund der internationalen Ausrichtung des CRTD ist die Institutssprache Englisch. Daher ist eine aufgeschlossene Persönlichkeit, die bereit ist, in Englisch zu kommunizieren, unerlässlich. Der/Die qualifizierte Bewerber/in sollte über einen gewissen Hintergrund in Molekularbiologie und einige Laborerfahrung verfügen, idealerweise mit Techniken in Tierversuchen, Histologie, Mikroskopie, Molekularbiologie und Zellkultur. Teamfähigkeit, gute Computerkenntnisse und die Flexibilität zu wechselnden Arbeitszeiten sind erwünscht.

Die TU Dresden begreift Diversität als kulturelle Selbstverständlichkeit und Qualitätskriterium einer Exzellenzuniversität. Entsprechend begrüßen wir alle Bewerber/innen, die sich mit ihrer Leistung und Persönlichkeit bei uns und mit uns für den Erfolg Aller engagieren möchten. Die TU Dresden ist bestrebt, Menschen mit Behinderungen besonders zu fördern und bittet daher um entsprechende Hinweise bei Einreichung der Bewerbungen. Bei gleicher Eignung werden schwerbehinderte Menschen oder ihnen Kraft SGB IX von Gesetzes wegen Gleichgestellte bevorzugt eingestellt.

Ihre aussagekräftige Bewerbung senden Sie bitte bis zum 14.10.2021 (es gilt der Poststempel der TU Dresden) an TU Dresden, CRTD, Professur für Neuronale Entwicklung und Regeneration, Frau Prof. Catherina Becker, Fetscherstraße 105, 01307 Dresden oder über das SecureMail Portal der TU Dresden https://securemail.tu-dresden.de als ein PDF-Dokument an eike.lau@tu-dresden.de. Ihre Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt, bitte reichen Sie nur Kopien ein. Vorstellungskosten werden nicht übernommen.

Hinweis zum Datenschutz: Welche Rechte Sie haben und zu welchem Zweck Ihre Daten verarbeitet werden sowie weitere Informationen zum Datenschutz haben wir auf der Webseite https://tu-dresden.de/karriere/datenschutzhinweis für Sie zur Verfügung gestellt.