Technische Assistenz (m/w/d)

Einsatzort: Berlin

Wir sind das Public-Health-Institut für Deutschland. Unser Ziel ist es, die Bevölkerung vor Krankheiten zu schützen und ihren Gesundheitszustand zu verbessern. Daran arbeiten und forschen im Robert Koch-Institut jeden Tag gemeinsam 1.300 Menschen aus 90 verschiedenen Berufen und mehr als 50 Nationen.

Wir suchen im Fachgebiet ZBS 1 "Hochpathogene Viren" in der Abteilung ZBS "Zentrum für biologische Gefahren und Spezielle Pathogene" ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt eine/-n

Technische Assistenz (m/w/d)

(je nach Qualifikation und Erfahrung bis Entgeltgruppe 9b TVöD).

Die Position ist auf die Dauer von zwei Jahren befristet.
Der Arbeitsplatz befindet sich in Berlin-Mitte.

Aus befristungsrechtlichen Gründen können wir Ihre Bewerbung nur akzeptieren, wenn Sie vorher noch nie in einem Arbeitsverhältnis (d.h. Ausbildungsverhältnis möglich) zum Arbeitgeber Bund gestanden haben.


  • Bewerbungsfrist: 31. März 2020
  • Arbeitsbeginn: zum nächstmöglichen Zeitpunkt
  • Arbeitszeit: Vollzeit

Ihre Aufgaben

  • Durchführung der Diagnostik für hochpathogene Viren

  • Anwendung klassischer und moderner virologische Techniken (Anzucht etc.)
  • Anwendung molekularbiologischer und serologischer Verfahren (PCR, real-time PCR, ELISA, Immunfloureszenztest, Plaqueneutralisations- und Mikroneutralisationstests)
  • Organisation und Durchführung von diagnostischen Laboren (z.B. Lagerung von Proben, Bestellungen)
  • Begleitung von Grundlagen-Forschungsprojekten
  • Anleitung neuer Beschäftigter in Bezug auf Labortechniken

Ihr Profil

  • Eine abgeschlossene Berufsausbildung als Technische Assistenz (MTA / BTA / CTA / MTLA) mit staatlicher Erlaubnis bzw. staatlicher Anerkennung
  • Erfahrungen in virologischen Techniken (Plaquetest, Viruskultur und Aufreinigung etc.)
  • Kenntnisse in der PCR, der real-time PCR und der Klonierung, sowie der Sequenzierung (Sanger und NGS)
  • Erfahrungen im Bereich der molekularen und virologischen Diagnostik
  • Kenntnisse der Besonderheiten diagnostischer Verfahren, besonders der PCR
  • Ein hohes Verständnis für Fragen der Grundlagenforschung
  • Kenntnisse in immunologischen Techniken (ELISA, IFA, FACS, Western Blots)
  • Erfahrung mit der Arbeit in Laboren der Sicherheitsstufe 3
  • Sprachkenntnisse in Wort und Schrift (CEFR-Niveau): Deutschkenntnisse C1 (fortgeschrittene Kenntnisse), Englischkenntnisse mindestens B2 (gute Mittelstufe)
  • Bereitschaft für eine erweiterte Sicherheitsüberprüfung nach § 9 Sicherheitsüberprüfungsgesetz (SÜG)
  • Bereitschaft zur Beteiligung an Bereitschaftsdiensten
  • Bereitschaft zur Durchführung von Tierversuchen

Sie verfügen über ein konzeptionelles Denkvermögen und können komplexe Zusammenhänge und Sachverhalte durchdringen. Dabei argumentieren Sie präzise und sachlich. Sie sind eigenverantwortliches Arbeiten nach Zielvorgaben gewohnt. Mit Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit kontrollieren Sie die eigene Arbeit und achten bei Zuarbeiten auch auf die Qualität der Arbeit anderer. Es ist für Sie selbstverständlich, sich für gemeinsame Ergebnisse zu engagieren und eigene Fähigkeiten im Team einzubringen. Dabei übernehmen Sie persönliche Verantwortung für schnelle Lösungen von Problemen.

Unser Angebot

  • Flexible Arbeitszeiten und verschiedene Teilzeitmodelle
  • 30 Urlaubstage im Jahr
  • Möglichkeit zur mobilen Arbeit
  • Umfangreiche Fortbildungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten
  • Hervorragende Ausstattung und Infrastruktur
  • Kita "RoKo-Kids" und Familienservice
  • Vielfältige Sportangebote (u.a. Fitness, Yoga, Tischtennis)
  • Interdisziplinäre Institutsaktivitäten (u.a. Chor, Vortragsreihen für Alle, Cinema, Museum)
  • Gelebte Diversität und Inklusion

Wir gewährleisten die berufliche Gleichstellung. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Das Bundesministerium für Gesundheit kann im Rahmen seiner aufsichtsrechtlichen Befugnisse im Einzelfall Einblick in Ihre Bewerbungsunterlagen nehmen. Ihre Daten werden nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens gelöscht.

Weitere Informationen: www.rki.de

Online Bewerbung

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung. Bitte bewerben Sie sich über das Stellenportal des Öffentlichen Dienstes Interamt mit Bezug auf die T5 JobBörse und der StellenID 578143 / Kennziffer 41/20 bis zum 31. März 2020.