Technische Assistzenz (BTA, CTA) oder Laborant*in

Einsatzort: Göttingen

MPI

  • Entwicklungs- und Evolutionsbiologie & Genetik
  • Neurobiologie
  • Struktur- und Zellbiologie
  • Chemie
  • Teilchen-, Plasma- und Quantenphysik

Art der Stelle

Technische Assistzenz (BTA, CTA) oder Laborant*in

Stellenangebot vom 02.04.2021

Das Max-Planck-Institut für biophysikalische Chemie ist eines der größten Institute der Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e. V. und betreibt Grundlagenforschung im Dienste der Allgemeinheit. Innovative Projekte und interdisziplinäre Zusammenarbeit – das zeichnet Forschen in der Max-Planck-Gesellschaft aus.

Die Abteilung NanoBiophotonik (Prof. Dr. Stefan W. Hell) am Max-Planck-Institut für biophysikalische Chemie sucht ab sofort eine Technische Assistenz (BTA, CTA) oder Laborant*in

Die Abteilung NanoBiophotonik entwickelt superauflösende Fluoreszenzmikroskope, insbesondere für die Bildgebung an Zellen und in Geweben lebender Organismen.

Ihr Aufgabengebiet

  • Aufzucht und Pflege von Zellkulturen sowie deren Bereitstellung für Experimente
  • Durchführung von Zelltransfektionen
  • Bestimmung der Zellviabilität
  • Molekularbiologische Arbeiten zur Klonierung von Konstrukten sowie RNA-, DNA-, und Proteinanalyse
  • Markierung von Antikörpern mit fluoreszierenden Farbstoffen
  • Durchführung von histologischen und immunchemischen Färbungen für die Mikroskopie

Ihre Qualifikation

  • Abgeschlossene Berufsausbildung als Technische Assistenz (CTA, BTA), Laborant*in bzw. eine vergleichbare naturwissenschaftliche Ausbildung
  • Sehr gute Kenntnisse in der Betreuung von unterschiedlichen Zellkulturen werden vorausgesetzt (z. B. HeLa, U2OS, etc.)
  • Kenntnisse in molekularbiologischen Arbeiten (Klonierungen, CRISPR/Cas9) sind erwünscht
  • Gewissenhafte, sorgfältige und eigenverantwortliche Arbeitsweise
  • Exzellente Organisations- und Kommunikationsfähigkeit
  • Hohe Flexibilität und Teambereitschaft in einem internationalen Umfeld
  • Gute schriftliche und mündliche Kommunikationsfähigkeit in Englisch

Unser Angebot

Die Stelle ist auf 2 Jahre befristet. Wir bieten Ihnen je nach Qualifikation und Berufserfahrung eine Bezahlung, die sich nach dem TVöD (Bund) richtet. Daneben werden die Sozialleistungen entsprechend den Regelungen für den öffentlichen Dienst gewährt.

Die Max-Planck-Gesellschaft hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.

Ihre Bewerbung

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung bevorzugt per E-Mail (als zusammenhängende PDF-Datei) unter Angabe der Kennziffer bis zum 25.04.2021 an

.

Max-Planck-Institut für biophysikalische Chemie
Abteilung NanoBiophotonik
Prof. Dr. Stefan Jakobs
Am Faßberg 11
37077 Göttingen