Technische/n Assistent/in – BTA/VTA (w/m/d)

Einsatzort: Martinsried

<form action="" method="post">
Wissenschaft
Das Helmholtz Zentrum München verfolgt als Deutsches Forschungszentrum für Gesundheit und Umwelt das Ziel, personalisierte Medizin für die Diagnose, Therapie und Prävention weit verbreiteter Volkskrankheiten wie Diabetes mellitus, Allergien und chronische Lungenerkrankungen zu entwickeln. Dafür untersucht es das Zusammenwirken von Genetik, Umweltfaktoren und Lebensstil.

Das Institut für Stammzellforschung (ISF) untersucht die grundlegenden molekularen und zellulären Mechanismen für die Stammzellhaltung und Stammzelldifferenzierung. Auf dieser Basis entwickelt das ISF Ansätze für den Ersatz degenerierter Zelltypen, entweder durch Aktivierung endogener Stammzellen oder durch Umprogrammierung anderer endogener Zellen zur Reparatur.

Das ISF in Martinsried bei München am Helmholtz Zentrum München sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Technische/n Assistent/in – BTA/VTA (w/m/d) 2019/0130

Ihre Aufgaben

  • Umgang mit transgenen Mausmodellen in unterschiedlichen Gehirn Regeneration Projekten (Genotypisierung, Mauszucht, Fischzucht, Datenbankmanagement);
  • Organisation und Durchführung von in vivo (Maus und Fische) Experimenten;
  • Proteinbiochemische und molekularbiologische Arbeiten wie qPCR, Western Blot, RNA Sequenzierung;
  • grundlegende Zellkulturtechniken und Immunhistochemie;
  • Dokumentation der Ergebnisse in englischer Sprache.

 

Ihre Qualifikation

  • erfolgreich abgeschlossene Ausbildung als BTA/VTA oder vergleichbare Ausbildung;
  • Beherrschung von molekularbiologischen und biochemischen Methoden;
  • Erfahrung mit Maus-Experimenten und Fisch-Experimenten;
  • sehr gute Englischkenntnisse
  • hohe Motivation, Flexibilität und Zuverlässigkeit;     
  • Bereitschaft, Verantwortung für die Organisation des Labors zu übernehmen

Unser Angebot

Bei uns können Sie gemeinsam mit internationalen Spitzenforschern Ihren Beitrag zur Erforschung des Entstehens, der Prävention und der Therapie von umweltbedingten Erkrankungen wie Diabetes, chronischen Lungenerkrankungen und Allergien leisten. Mit umfangreichen und zielgerichteten Fortbildungsmaßnahmen und Karriereprogrammen fördern wir Ihre Weiterentwicklung. Die Vereinbarkeit von Privatleben und Beruf unterstützen wir mit flexiblen Arbeitszeitmodellen, betrieblichem Gesundheitsmanagement, KITA, ggf. einem Kinderbetreuungszuschuss, Elder Care sowie weiteren Beratungs- und Unterstützungsangeboten.

Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD).

Die Stelle ist (zunächst) auf 2 Jahre befristet, die Möglichkeit einer längerfristigen Perspektive besteht.

Als Träger des Total E-Quality Prädikats fördern wir die Chancengleichheit. Bewerbungen von Frauen sind willkommen. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Wir freuen uns auf Ihre vollständigen Bewerbungs­unterlagen über unseren Online-Bewerberfragebogen.

Elsa Melo
Telefon: 089 3187-3751

Helmholtz Zentrum München
Deutsches Forschungszentrum für Gesundheit und Umwelt (GmbH)
Institut für Stammzellforschung
Marchioninistraße 25

81377 München

Das Helmholtz Zentrum München ist Teil der Helmholtz-Gemeinschaft, Deutschlands größter Wissenschaftsorganisation. Insgesamt arbeiten derzeit 39.000 Menschen in 19 naturwissenschaftlich-technischen und medizinisch-biologischen Forschungszentren. Das jährliche Budget der Helmholtz-Gemeinschaft beläuft sich auf über 4,5 Milliarden Euro.
</form>