Technische/r Assistent/in (m/w/d) / "Neurobiologie des Magnetsinnes"

Einsatzort: Bonn

MPI

Art der Stelle

Technische/r Assistent/in (m/w/d) / "Neurobiologie des Magnetsinnes"

Stellenangebot vom 25.06.2019

caesar ist ein in Bonn angesiedeltes, neurowissenschaftliches Forschungsinstitut, das mit der Max-Planck-Gesellschaft assoziiert ist. Im Mittelpunkt der interdisziplinären Forschung, bei der Wissenschaftler aus verschiedenen Forschungsgebieten zusammenarbeiten, stehen die zelluläre Signalverarbeitung und die neuronalen Grundlagen des Verhaltens. Die Forschung erstreckt sich von der Untersuchung einzelliger Organismen bis hin zu einer Kernfrage der Neurobiologie: Wie bewirkt neuronale Aktivität komplexes, zielgerichtetes Verhalten?

Zur Unterstützung unserer neu eingerichteten Max Planck Forschungsgruppe „Neurobiologie des Magnetsinnes“, unter der Leitung von Dr. E. Pascal Malkemper, suchen wir einen

Technischen Assistenten (m/w/d)

(Vollzeit, 38,5 Stunden/Woche)

Die Anstellung erfolgt ab 01.01.2020 mit einer Befristungsdauer von zunächst zwei Jahren mit der Möglichkeit der Verlängerung.

Ihre Aufgaben

  • Labormanagement und -organisation
  • Arbeit an einem Säugetiermodell für Magnetwahrnehmung: Afrikanische Graumulle
  • Vorbereitung von Gewebeproben für Lichtmikroskopie und Elektronenmikroskopie
  • Bedienung von Konfokal-/Lightsheet- und Elektronen-Mikroskopen zur Datenermittlung
  • Dokumentation und Berichterstattung experimenteller Ergebnisse
  • Enge Zusammenarbeit mit Labormitarbeitern, Befolgen von Laborabläufen und -protokollen, Entwicklung neuartiger immunhistochemischer Protokolle und Verfahren

Ihr Profil

  • Erfolgreich abgeschlossene Ausbildung als technische/r Assistent/in, Laborant oder Bachelor/Master of Science in einem relevanten Fach, oder vergleichbare Qualifikation
  • Erfahrungen in Immunhistochemie und Elektronenmikroskopie sind dringend erwünscht
  • Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift, mind. grundlegende Kenntnisse der deutschen Sprache sind hilfreich
  • Zuverlässige und eigenständige Arbeitsweise mit nachweisbarem analytischem und konzeptionellem Denken
  • Präzision und Liebe zum Detail
  • Die Fähigkeit, Arbeit zu organisieren, Prioritäten zu setzen und team-orientiert zu arbeiten
  • Die Bereitschaft zur Arbeit mit Versuchstieren
  • Erfahrung im Umgang mit Labornagern (Mäuse, Ratten) wäre von Vorteil
  • Bitte haben Sie Verständnis, dass Sie privat keine Nagetiere halten dürfen

Unser Angebot:

  • Leistungsgerechte Vergütung.
  • Mitarbeit in einem engagierten Team in einem spannenden und internationalen Wissenschaftsumfeld und in einem neuen Labor mit modernster Ausstattung.
  • Vorbildliche Sozialleistungen, familienfreundliche Institutskultur, flexible Arbeitszeiten und eine anspruchsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit.
  • Möglichkeiten zur Weiterbildung.

Das Forschungszentrum caesar hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen Schwerbehinderter sind ausdrücklich erwünscht. Ferner wollen wir den Anteil von Frauen in den Bereichen erhöhen, in denen sie unterpräsentiert sind und unterstützen aktiv die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Außerdem strebt das Forschungszentrum nach Geschlechtergerechtigkeit und Vielfalt. Wir begrüßen Bewerbungen jedes Hintergrunds.

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich online über https://www.caesar.de/de/arbeiten-bei-caesar/

Für weitere Auskünfte steht zur Verfügung:

Herr Dr. E. Pascal Malkemper: pascal.malkemper@caesar.de