Technischer Assistent (m/w/d)

Einsatzort: Freiburg

MPI

Art der Stelle

Technischer Assistent (m/w/d)

Stellenangebot vom 30.11.2018

Das Max-Planck-Institut für Immunbiologie und Epigenetik in Freiburg sucht für die Forschungsgruppe von Dr. Dominic Grün (https://www.ie-freiburg.mpg.de/gruen) eine Technische Assistentin oder einen Technischen Assistenten in Vollzeit. Die Anstellung erfolgt zum nächstmöglichen Zeitpunkt mit einer Befristungsdauer von zunächst 2 Jahren. Sie werden zur international wettbewerbsfähigen Forschung auf dem Gebiet „Quantitative single cell biology“ unterstützend beitragen.

Unser Institut erforscht die molekularen Grundlagen der Immunantwort und Themen der Entwicklungsbiologie, wie die Herkunft und Differenzierung der Immunzellen sowie die Entwicklung des Wirbeltierembryos. Ein weiterer Schwerpunkt des Instituts ist die Epigenetik. Dieser Bereich befasst sich mit vererbbaren Merkmalen, die nicht durch Veränderung der DNA-Sequenz bedingt sind.

Ihre Aufgaben:

  • Arbeit im Team in der Zellkultur sowie mit molekularbiologischen Techniken
  • Hochdurchsatzsequenzierung einzelner Zellen (single-cell RNA-seq) mit Hilfe eines Pipettierroboters
  • Arbeiten mit humanen Primärzellen
  • Organoidkultur
  • Arbeiten mit Mausmodell
  • Gewährleistung des reibungslosen Ablaufs im Labor, durch Materialbeschaffung und Organisation
  • Unterstützung von Teammitgliedern und Mitarbeit an gemeinsamen Projekten zum Thema „Variabilität der Genexpression in einzelnen Zellen“

Ihr Profil:

Erforderliche Qualifikationen:

  • Abgeschlossene Berufsausbildung als Technische/r Assistent/in oder vergleichbare Qualifikationen
  • Praktische Erfahrung in gängigen molekularbiologischen Methoden – wie Klonieren, Antikörper-Färbung, In situ Hybridisierung, Zellkultur- und Mikroskopiermethoden
  • Erfahrungen mit Arbeiten am Mausmodell/FELASA B Qualifikation
  • Zweisprachig schriftlich und mündlich (Deutsch und Englisch)
  • Gute PC-Kenntnisse Grundwissen im Umgang mit MS-Office
  • Teamfähig, zuverlässig, lernbereit und kommunikativ

Weitere wünschenswerte Qualifikationen:

  • Erfahrung im Umgang mit Mausgewebe
  • Erfahrung mit Zellkultur und idealerweise Organoidkultur
  • Erfahrung mit Hochdurchsatz-Sequenzierungsmethoden
  • Erfahrung in der Zellanalyse mittels Durchflusszytometrie/FACS
  • Erfahrung in einem interdisziplinären und internationalen Arbeitsumfeld
  • Erfahrung in der Verwaltung von Laborfinanzen und Beschaffung von Verbrauchsmaterialien sowie Laborausrüstung

Unser Angebot:

  • Die Möglichkeit an neuen und anspruchsvollen Projekten zu arbeiten
  • Erweiterte Ausbildungsmöglichkeiten
  • Familienfreundliche Arbeitszeiten

Die Bezahlung erfolgt entsprechend Ihrer Qualifikation nach dem Tarifvertrag für den öffenltichen Dienst (TVöD). Die Sozialleistungen entsprechenebenfalls denen des öffentlichen Dienstes.

Die Max-Planck-Gesellschaft ist bemüht, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen Schwerbehinderter sind ausdrücklich erwünscht. Die Max-Planck-Gesellschaft will den Anteil von Frauen in den Bereichen erhöhen, in denen sie unterrepräsentiert sind. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert sich zu bewerben. Dem Institut ist eine Kindertagesstätte angegliedert.

Ihre Bewerbung:

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Bitte bewerben Sie sich bis zum 04.01.2019 mit Ihren vollständigen Bewerbungsunterlagen über unser Online-Bewerberportal.

Max-Planck-Institut für Immunbiologie und Epigenetik
Stübeweg 51
79108 Freiburg