Tierärztin/Tierarzt als Tierschutzbeauftragte/-r

Einsatzort: Köln

MPI

Art der Stelle

Tierärztin/Tierarzt als Tierschutzbeauftragte/-r

Stellenangebot vom 30.01.2018

Das im Jahr 2008 gegründete Max-Planck-Institut für Biologie des Alterns in Köln ist das Herzstück eines weltweit wohl einmaligen Netzwerkes von Forschungsinstituten im Bereich der Alternsforschung. Anhand verschiedener Modellorganismen werden grundsätzliche Fragen des Lebens erforscht: Warum altern Organismen eigentlich? Welche biologischen Vorgänge bestimmen die Lebenszeit und wie laufen sie ab? Das Institut beschäftigt derzeit ca. 240 Mitarbeiter/-innen aus 28 Nationen und wird in der endgültigen Ausbauphase 350 Beschäftigte verschiedenster Berufsgruppen umfassen.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Tierärztin oder einen Tierarzt als Tierschutzbeauftragte/-n.

Die Stelle ist als Teilzeitstelle (50 Prozent) zu besetzen und ist zunächst auf zwei Jahre befristet mit der Möglichkeit der Entfristung.

Ihre Aufgaben

  • Beratung der Versuchsleiter bei der Beantragung/Anzeige von Tierversuchsvorhaben und Begutachtung von Tierver­suchsanträgen/-anzeigen
  • Versuchsbegleitende Beratung
  • Überwachung der Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben
  • Fortbildung von tierexperimentell arbeitenden Mitarbeitern/-innen
  • Umsetzung des 3R Prinzips
  • Kommunikation mit den Behörden
  • Unterstützung der Tierhausleitung bei der veterinärmedizinischen Betreuung, der artgerechten Zucht und Hal­tung von Versuchstieren

Ihr Profil

  • abgeschlossenes Hochschulstudium der Veterinärmedizin
  • Kenntnisse von betrieblichen Abläufen einer großen wissenschaftlichen Versuchstierhaltung
  • Versuchstierkundliche Erfahrung mit Labornagern und/oder Fischen
  • Erfahrung in der Durchführung von Forschungsprojekten
  • Englisch sehr gut in Wort und Schrift
  • hohes Maß an Kommunikationsfähigkeit, Verantwortungsbewusstsein und Motivation

Unser Angebot

Wir bieten eine abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit in einem hochklassigen internationalen For­schungsumfeld, die Möglichkeit zu regelmäßiger Fortbildung sowie verschiedene Sozialleistungen.

Das Entgelt richtet sich je nach Qualifikation nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes Bund (TVöD).

Die Max-Planck-Gesellschaft hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht. Die Max-Planck-Gesellschaft will den Anteil von Frauen in den Bereichen erhöhen, in denen sie unterrepräsentiert sind. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Ihre Bewerbung

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann senden Sie uns bitte Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe der Kennziffer 05-2018 nur online in einer PDF-Datei über unser Bewerbungsportal bis zum 13.3.2018.

Ähnliche Jobangebote