Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d)

Einsatzort: Berlin

Bewerbungsfrist: 03. Juli 2020
Arbeitsbeginn: ab dem 01.10.2020
Arbeitszeit: Vollzeit

Wir sind das Public-Health-Institut für Deutschland. Unser Ziel ist es, die Bevölkerung vor Krankheiten zu schützen und ihren Gesundheitszustand zu verbessern. Daran arbeiten und forschen im Robert Koch-Institut jeden Tag gemeinsam 1.300 Menschen aus 90 verschiedenen Berufen und mehr als 50 Nationen.

Wir suchen im Fachgebiet 14 "Angewandte Infektions-und Krankenhaushygiene" in der Abteilung 1 "Infektionskrankheiten" ab dem 01.10.2020 eine/-n

Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d)

(je nach Qualifikation und Erfahrung bis Entgeltgruppe 14 TVöD).

Die Position ist unbefristet zu besetzen. Der Arbeitsplatz befindet sich in Berlin-Mitte.

Das Fachgebiet befasst sich mit Maßnahmen zur Prävention und Kontrolle von Infektionen, insbesondere von nosokomialen Infektionen. Ihm obliegt die Betreuung und Geschäftsführung der Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention (KRINKO), die Herausgabe der entsprechenden Empfehlungen, die Beratung der Fachöffentlichkeit, sowie die Evaluation der Umsetzung der Richtlinie für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention in der Praxis.

Ihre Aufgaben

  • Mitarbeit im wissenschaftlichen Sekretariat und in der Geschäftsstelle der KRINKO
  • Mitarbeit in und methodische Unterstützung der Arbeitsgruppen der KRINKO
  • Wissenschaftliche Weiterentwicklung von Konzepten zur Prävention von Infektionen im Zusammenhang mit der Pflege und Behandlung von Patientinnen und Patienten
  • Mitarbeit in Projekten und Durchführung von Erhebungen zur Umsetzung der Empfehlungen der Kommission
  • Beratung der Fachöffentlichkeit in Fragen zur Prävention und Kontrolle von nosokomialen Infektionen
  • Mitarbeit bei der Erstellung von Publikationen, Berichten und Stellungnahmen und Durchführung von entsprechenden Literaturrecherchen und -bewertungen

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Universitätsstudium (3. Staatsexamen bzw. Master oder Universitäts-Diplom) vorzugsweise der Humanmedizin, Veterinärmedizin oder Pharmazie bzw. einer verwandten Fachrichtung mit belegbaren Kenntnissen auf dem Gebiet der Hygiene, Mikrobiologie oder Infektiologie
  • Abgeschlossene Facharztqualifikation z.B. in der Inneren Medizin, Pädiatrie, Mikrobiologie, Hygiene bzw. einschlägige Berufserfahrung in einem klinischen Fach ist erwünscht
  • Abgeschlossene Promotion ist erwünscht
  • Erfahrungen in der Erarbeitung bzw. Umsetzung von Leitlinien sind erwünscht
  • Praktische Erfahrung im Verfassen und Redigieren wissenschaftlicher Veröffentlichungen in deutscher und englischer Sprache
  • Sprachkenntnisse (CEFR-Niveau): Deutsch C2 (fortgeschrittene Kenntnisse), Englisch mindestens B2 (gute Mittelstufe)

Sie strukturieren Ihre eigene Arbeit sinnvoll und behalten den Überblick über die eigenen Aufgaben.
Auf neue Aufgaben und Veränderungen im Arbeitsumfeld können Sie sich flexibel einstellen und handeln auch bei wechselnden Situationen überlegt und sicher. Ihre mündliche und schriftliche Ausdrucksweise ist adressatenorientiert; Sie fassen sich kurz, sind aber prägnant in der Aussage. Komplexe Sachverhalte stellen Sie übersichtlich und anschaulich dar und argumentieren präzise und sachlich. Mit verschiedenen Meinungen setzen Sie sich konstruktiv auseinander, Sie unterstützen Teammitglieder und bieten bei Bedarf Hilfe an.

Unser Angebot

  • Flexible Arbeitszeiten und verschiedene Teilzeitmodelle
  • 30 Urlaubstage im Jahr
  • Möglichkeit zur mobilen Arbeit
  • Umfangreiche Fortbildungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten
  • Hervorragende Ausstattung und Infrastruktur
  • Kita "RoKo-Kids" und Familienservice
  • Vielfältige Sportangebote (u.a. Fitness, Yoga, Tischtennis)
  • Interdisziplinäre Institutsaktivitäten (Chor, Vortragsreihen für Alle, Cinema, Museum, …)
  • Gelebte Diversität und Inklusion

Wir gewährleisten die berufliche Gleichstellung. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Das Bundesministerium für Gesundheit kann im Rahmen seiner aufsichtsrechtlichen Befugnisse im Einzelfall Einblick in Ihre Bewerbungsunterlagen nehmen. Ihre Daten werden nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens gelöscht.

Online Bewerbung

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung. Bitte bewerben Sie sich über das Stellenportal des Öffentlichen Dienstes Interamt mit Bezug auf die T5 JobBörse und der StellenID 588935 / Kennziffer 57/20 bis zum 14.06.2020.

Ihre Fragen zum Arbeitsplatz richten Sie bitte an:

Prof. Dr. Mardjan Arvand

Ihre Fragen zum Bewerbungsverfahren richten Sie bitte an:

Sabine Dulisch