Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in für den Bereich Gesundheitsökonomie

<form class="large-12 columns" action="" method="post">
Das Helmholtz Zentrum München verfolgt als Deutsches Forschungszentrum für Gesundheit und Umwelt das Ziel, personalisierte Medizin für die Diagnose, Therapie und Prävention weit verbreiteter Volkskrankheiten wie Diabetes mellitus, Allergien und chronische Lungenerkrankungen zu entwickeln. Dafür untersucht es das Zusammenwirken von Genetik, Umweltfaktoren und Lebensstil.

Das Institut für Gesundheitsökonomie und Management im Gesundheitswesen (IGM), Institutsdirektor Herr Prof. Dr. Leidl, untersucht Möglichkeiten, die Wirksamkeit und Wirtschaftlichkeit der Gesundheitsversorgung zu verbessern. Einen besonderen Schwerpunkt bildet die Erforschung der Kosten chronischer Volkskrankheiten wie Diabetes und Lungenerkrankungen sowie die Analyse der Kosten-Effektivität neuer Präventions- und Behandlungsmöglichkeiten.

In der Arbeitsgruppe "Management im Gesundheitswesen" suchen wir zum nächstmöglichsten Zeitpunkt für den Bereich Gesundheitsökonomie eine/n

Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in für den Bereich Gesundheitsökonomie 2018/0340

</form>