Projektmanager (w/m/d) von Forschungsprojekten im Bereich Supercomputing

Einsatzort: Jülich

Forschung für eine Gesell­schaft im Wandel: Das ist unser Antrieb im For­schungs­zen­trum Jülich. Als Mitglied der Helmholtz-Gemein­schaft stellen wir uns großen gesell­schaft­lichen Heraus­forde­rungen unserer Zeit und erfor­schen Optionen für die digi­talisierte Gesell­schaft, ein klima­schonendes Energie­system und res­sour­cen­schüt­zendes Wirt­schaften. Arbeiten Sie gemein­sam mit rund 6.400 Kolle­ginnen und Kolle­gen in einem der größten For­schungs­zen­tren Europas und gestalten Sie den Wandel mit uns!

Das Jülich Supercomputing Centre (JSC) betreibt eine der leistungs­stärksten Supercomputer-Infra­strukturen in Europa und stellt sie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern im Forschungs­zentrum Jülich, in Deutschland und in Europa zur Verfügung. Im Rahmen dieser Aufgabe führt die Abteilung Technologie des JSC unter­schiedliche Forschungs- und Entwicklungs­aufgaben aus, häufig in Zusammen­arbeit mit inter­nationalen Partner­institutionen. Diese erstrecken sich von der Untersuchung der neuesten Hardware­technologien über die Entwicklung von System­software bis hin zur Evaluierung mit Anwendungs­programmen. Im Rahmen der durch das JSC koordinierten EU-geförderten DEEP-Projekte (https://www.deep-projects.eu) entwickeln Industrie­partner, Rechen­zentren und Forschungs­einrichtungen gemeinsam eine neuartige Rechner­architektur und bauen einen sogenannten "Modularen Supercomputer". Dafür arbeiten Hardware-, Software- und Anwendungs­entwickler in inter­disziplinären Arbeits­gruppen eng zusammen. Projekt­ergebnisse werden sowohl innerhalb der Kollaboration als auch auf inter­nationaler Ebene präsentiert.

Verstärken Sie die Technologieabteilung des JSC als

Projektmanager (w/m/d) von Forschungsprojekten im Bereich Supercomputing

Ihre Aufgaben:

  • Sie sind Teil eines kleinen Teams, das für alle administrativen und wissenschaftlichen Projekt­management- und Koordinierungs­aufgaben der DEEP-Projekte verantwortlich ist.
  • Sie unterstützen die inhaltliche Planung von Forschungs­projekten und verfassen entsprechende Förderanträge.
  • Sie managen alle administrativen Aufgaben im Zusammenhang mit Dritt­mittel­projekten. Hierzu gehören die Überwachung und Evaluation des wissenschaftlichen Projekt­fortschritts und der Arbeits­qualität, das Verfassen, Editieren und das frist­gerechte Einreichen der Deliverables sowie des Reportings. Ihre Kommunikations­fähigkeiten sowie Ihre sehr guten Englisch­kenntnisse setzen Sie beim Wissens­transfer mit lokalen, nationalen und inter­nationalen Projekt­partnern gezielt ein.
  • Ihr Organisationstalent hilft Ihnen bei der inhaltlichen Planung von Projekt­treffen und Veranstaltungen, wie z.B. Workshops und Konferenzen.
  • Sie gestalten ansprechende Präsentationen und sammeln dazu Materialien bzw. entwerfen eigene Abbildungen.
  • Sie unterstützen die Öffentlichkeits­arbeit, indem Sie Artikel und Presse­mitteilungen verfassen und editieren, Informations­material, wie z.B. Broschüren und Poster, vorbereiten und Inhalte für Webseiten und soziale Medien erstellen.

Ihr Profil:

  • Masterstudium, vorzugsweise einer Naturwissenschaft wie Physik, Mathematik oder Informatik
  • Nachweisliche Erfahrung im Wissenschafts­management
  • Erfahrung mit der Organisation von Veranstaltungen
  • Flexibilität und die Bereitschaft zu Dienstreisen zu Projekt­treffen innerhalb Europas
  • Fähigkeit zu selbstständiger Arbeit sowie zur Zusammen­arbeit in einem multidisziplinären Team
  • Gute Kenntnisse in MS Office
  • Gute Deutschkenntnisse sind wünschenswert
  • Interesse an Computern und Technologie
  • LaTeX-Kenntnisse sind von Vorteil

Unser Angebot:

  • Gelegenheit zur Mitarbeit in einem großen und anspruchs­vollen, multi­disziplinären euro­päischen Technologie­projekt
  • Vielseitige Aufgaben in einem inter­disziplinären und inter­nationalen Umfeld sowie einer kollegialen Arbeits­atmosphäre
  • Herausragende Forschungs- und Rechner­infra­struktur eines der größten Forschungs­zentren Europas
  • Weiterentwicklung Ihrer persönlichen Stärken durch ein umfang­reiches Trainings- und Weiter­bildungs­angebot
  • Möglichkeiten zur flexiblen Arbeits­zeit­gestaltung (Teilzeit möglich), Unterstützung bei der Kinder­betreuung, passende Lösungen für Ihre individuelle Lebens­situation
  • Eine zunächst auf drei Jahre befristete Beschäftigung mit der Möglichkeit einer länger­fristigen Perspektive
  • Vergütung und Sozialleistungen nach dem Tarif­vertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD)

Das Forschungszentrum Jülich fördert Chancen­gerechtigkeit und Vielfalt.
Bewerbungen schwer­behinderter Menschen sind uns willkommen.

Die Position ist bis zur erfolgreichen Besetzung ausgeschrieben. Bitte bewerben Sie sich daher möglichst zeitnah. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung über unser Online-Bewerbungsportal!

Fragen zur Ausschreibung?

Kontaktieren Sie uns gerne über unser Kontakt­formular. Bitte beachten Sie, dass aus technischen Gründen keine Bewer­bungen per E-Mail ange­nommen werden können.

www.fz-juelich.de