Es gibt in Berlin-Brandenburg acht Technologieparks, die optimale Flächen und Räume je nach den spezifischen Bedürfnissen der Unternehmen zur Verfügung stellen. Diese räumliche Konzentration von spezifischen Hightech-Parks ist in Deutschland und vermutlich in ganz Europa einmalig. 

Die Parks unterscheiden sich hinsichtlich ihrer Angebote und strategischer Ausrichtung und bieten damit ideale Bedingungen für Ansiedlungen. Mehr als 1.000 Unternehmen nutzen bislang die Infrastruktur in einem der öffentlich oder privat geführten Parks. Darüber hinaus profitieren die jungen Unternehmen von der Nähe der Wissenschaft und deren ständigen Kontakt und Austausch. 

Im Großraum Berlin Brandenburg sind die folgenden Technologiezentren angesiedelt:

  • Berlin Adlershof, Center for Science, Business and Media
  • BioTechnologieZentrum Hennigsdorf
  • Biotechnologiepark Luckenwalde
  • Campus Berlin-Buch
  • berlinbiotechpark
  • BiotechCAMPUS Potsdam GmbH
  • Wissenschaftspark Potsdam Golm
  • Innovationspark Wuhlheide Berlin (IPW)

Biotechnologie-Netzwerke (pdf)

Berlin Adlershof, Center for Science, Business and Media

Berlin Adlershof ist einer der erfolgreichsten Hochtechnologiestandorte Deutschlands. Auf einer Fläche von 4,2 Quadratkilometern entsteht seit 1991 ein integrierter Wissenschafts-, Wirtschafts- und Medienstandort, mit rund 800 Unternehmen - darunter rund 400 HighTech Unternehmen - und ca. 13.500 Mitarbeitern. Inzu kommen noch 6.800 Studenten.

  • Kern ist ein Wissenschafts- und Technologiepark mit rund 400 Unternehmen und 11 außeruniversitären Forschungsinstituten. Sie konzentrieren sich auf:
  • Photonik und Optik (PVcomB)
  • Mikrosystemtechnik und Materialien (ZMM)
  • Zentrum für IT und Medien (ZIM3)
  • Zentrum für Biotechnologie und Umwelt
  • Zentrum für Photovoltaik (ZPV)

Website: www.adlershof.de

BioTechnologieZentrum Hennigsdorf 

Seit der Gründung in 1998 sind mehr als 20 Unternehmen mit insgesamt über 500 Arbeitsplätzen insbesondere in KMU und jungen Start-up Unternehmen angesiedelt. BioTechnologieZentrum Hennigsdorf ist ein ausgezeichnetes Branchenkompetenzzentrum der Life Sciences, insbesondere im Bereich der Roten Biotechnologie und der Medizintechnik.

Die Unternehmen und Initiativen im Biotech-Bogen Hennigsdorf bilden nahezu die gesamte Wertschöpfungskette für die Entwicklung neuer Diagnostika und Therapeutika ab - von der Entwicklung bioinformatischer Werkzeuge bis hin zur Produktion pharmazeutischer und medizintechnischer Produkte. 

Ausbildungseinrichtungen, klassische Start-up-Unternehmen und Hochschul-Spin-Offs arbeiten im Biotech-Bogen Hennigsdorf gemeinsam mit etablierten Pharmaunternehmen. 

Website: www.cobios-technologiezentrum.de

Biotechnologiepark Luckenwalde

Auch im Biotechnologiepark Luckenwalde ist das Herzstück des Biotechnologieparks ist das Technologie- und Gründerzentrum. Hier stehen auf höchstem technischem Stand ausgerüstete Labore mit spezieller Infrastruktur für biotechnologisches Arbeiten zu Verfügung. 38 kleine und mittlere Unternehmen aus der Biotechnologie und Medizintechnik sowie dem Life-Science-Sektor haben sich auf dem 28 Hektar großen parkähnlichen Gelände mit rund 500 Arbeitsplätzen angesiedelt.

Das regionale Netzwerk sichert den Zugang zu Finanzierungsquellen und Kooperationen mit renommierten Forschungseinrichtungen, Universitäten und Kliniken.

Website: www.bio-luck.de

Campus Berlin-Buch

Der Campus Berlin-Buch im Norden Berlins hat sich zu einem einzigartigen biomedizinischen Standort mit einem der größten Biotechnologieparks in Deutschland entwickelt. Das enge räumliche Zusammenwirken von Forschung, Kliniken und Unternehmen schafft ein ideales Umfeld für den wissenschaftlichen Austausch. Zu den Einrichtungen des Campus gehören: 

  • das Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin (MDC) Berlin-Buch
  • das Leibniz-Institut für Molekulare Pharmakologie (FMP)
  • die Charité - Universitätsmedizin, Campus Berlin-Buch
  • das HELIOS Klinikum Berlin
  • der Biotechnologiepark mit rund 50 Unternehmen

Website: www.bbb-berlin.de

berlinbiotechpark

Der berlinbiotechpark ist auf dem ehemaligen Produktionsgelände des weltweit tätigen Pharmaunternehmens Bayer Schering Pharma AG, Berlin, entstanden. 60.000 m² Büro-, Labor- und auch innerstädtische Produktionsflächen für high- und microtech-, biotech- und pharmazeutische Betriebe an. Ansiedlungen aus Pharma, Biotechnologie, Anlagenbau und Medien bestimmen hier den Wirtschaftsstandort.

Website: www.berlinbiotechpark.de

BIOTECH CAMPUS POTSDAM

Der BIOTECH CAMPUS POTSDAM beheimatet derzeit 15 Firmen aus den Branchen Biotechnologie, LifeSciences und anderen Hochtechnologien. Als besondere Ressource verfügt der Campus über ein Labor der Sicherheitsstufe S3. Aufgrund der positiven Entwicklung auf dem Biotech-Sektor wurde der Park 2002 durch einen Neubau mit 3.000 qm Labor-, Gewächshaus- sowie Büroflächen auf insgesamt 11.400 qm erweitert.

Wissenschaftspark Potsdam Golm 

Der Wissenschaftspark Potsdam Golm mit mehr als 50 Hektar Fläche bietet erschlossene Ansiedlungsflächen und eine hervorragende Infrastruktur - optimale Bedingungen für namhafte wissenschaftliche Institute, technologieorientierte und forschungsnahe Unternehmen sowie innovative Existenzgründer. 

Das GO:IN ist ein naturwissenschaftlich orientiertes Innovations- und Gründerzentrum. 
Benachbart zu den naturwissenschaftlichen Fachbereichen und Instituten der Universität Potsdam und eingebettet in den größten Wissenschaftspark des Landes Brandenburg ist das GO:IN ein Standort für die Entwicklung und Vermarktung wissenschaftlicher Erkenntnisse. 

Websites: www.wissenschaftspark-potsdam.de, www.goin-potsdam.de               

Innovationspark Wuhlheide Berlin (IPW)

Das Köpenicker Technologie- und Gewerbezentrum Innovationspark Wuhlheide Berlin (IPW) hat sich zu einem wichtigen Wirtschaftsstandort und Partner im Verbund der regionalen Technologiezentren Berlin-Südost entwickelt. Der Campus für technologieorientierte Firmen verändert sein spezifisches Profil in zunehmendem Maß durch Schwerpunktverlagerungen auf die Biotechnologien und Medizintechnik.

Bereits 140 Unternehmen haben sich bereits für den Innovationspark entschieden.

Website: www.ipw-berlin.de